Struktur der Kongregation

Um Gott als geistliche Gemeinschaft folgen und um wirksam dienen zu können, gestalten wir unsere Leitungsstrukturen so, dass sie uns befreien für die Wege des Geistes. Die Form unserer Leitung erwächst aus unserem gemeinsamen Leben und unserer Sendung …

Unsere Leitungsstrukturen auf der lokalen, Provinz- und internationalen Ebene ermög-lichen die Mitwirkung aller Mitglieder und die Ausübung von Autorität. …

Wie Mutter Theresia sind wir überzeugt, dass uns eine zentrale Leitung hilft, als Kongregation die Frohe Botschaft zu verkünden und die Einheit zu vertiefen.

IHR SEID GESANDT, Konstitution 40, 41,42

Provinzen

Unsere Gemeinschaft ist in zehn Verwaltungseinheiten, „Provinzen“, gegliedert:

  • Provinz Afrika (AF)
  • Provinz Atlantic-Midwest (AM)
  • Provinz Central Pacific (CP)
  • Provinz Lateinamerika und die Karibik (ALC)
  • Bayerische Provinz (BY)
  • Ungarische Provinz (MG)
  • Provinz Österreich-Italien (ÖR-IT) mit der
  • Tschechoslowakischen Provinz (CE)
  • Polnische Provinz (PO)
  • Slowenische Provinz (SL)

Das Generalat

Das Generalat ist das Haus, in dem der Generalrat lebt und arbeitet. Sechs Schwestern sind im Generalrat: die Generaloberin und fünf Generalrätinnen.
Im Generalat leben ebenfalls die Mitarbeiterinnen, die die Arbeit des Generalrates unterstützen, die verschiedenen kongregationsweiten Büros koordinieren und das Grundstück mit dem Haus pflegen. Sie bilden eine multikulturelle und mehrsprachige Gemeinschaft mit Schwestern aus Brasilien, Kanada, Deutschland, Polen, Slowenien und den USA.

Seit 2016 befindet sich auch das kongregationsweite Noviziat im Generalats-Gebäude. Die Noviziatsgemeinschaft ist ebenfalls multikulturell mit Schwestern und Novizinnen aus Brasilien, Deutschland, Ghana, Kenia, Nigeria und Polen.

Anschrift:  Via della Stazione Aurelia, 95  – 00165  Roma, Italia
Tel.  + 39 06-6652-01
Anfahrt

Einheit

„Viele Dinge haben sich geändert in der Geschichte unserer Kongregation, aber weder politische Revolutionen, Verfolgung und Unterdrückung, noch radikale soziale, philosophische oder theologische Entwicklungen konnten unserer Einheit zerstören. … Über die Jahre wurden wir unterschiedlich im Äußeren und in unserer Lebensweise, dennoch blieben wir vereint in der Hauptsache, dem religiösen Leben. Die Tatsache, dass Unterschiede in der Kleidung, des Namens, der Lebensweise und Traditionen uns nicht getrennt haben, zeigt die Lebendigkeit unserer Spiritualität.“ (Im Spiegel unseres Charismas, 2007)