Die Welt verwandeln durch Erziehung
|Provinz Berichte, Einordnung, Ausrichtung

Provinz Berichte, Einordnung, Ausrichtung

  1. Oktober 2017

Provinzberichte

Die beiden letzten Provinzberichte wurden am Vormittag gegeben. Die Provinz Österreich-Italien, mit der Tschechoslowakischen Provinz, hielt ihren Bericht in Deutsch, Tschechisch und Englisch. Die Staatsgrenzen haben sich in den letzten Jahrhunderten oft verändert, was sich massiv auf das Leben und die Apostolate der Schwestern auswirkte. Um dies zu veranschaulichen, wurde der Raum in vier Bereiche aufgeteilt, die Teil der Habsburgermonarchie zur Zeit der seligen Mutter Theresia waren.

  1. Breslau – Schlesien / Wrocław – Polen
  2. Bílá Voda (Weißwasser) – Slavkov (Austerlitz) / Tschechische Republik / Slowakei
  3. Wien – Österreich
  4. Gorizia (Görz) – Italien

Zu einem bestimmten Zeitpunkt teilte ein Netz den Raum, um den Eisernen Vorhang zu veranschaulichen. Heute leben 60 Schwestern in drei Ländern, sprechen drei Sprachen, nutzen zwei Währungen und arbeiten in sechs Häusern im Dienst der Erziehung und Bildung. Sie leben Einheit in Verschiedenheit.

Die Ungarische Provinz begann ihren Bericht mit der Geschichte derjenigen sechs Schwestern und zwei nicht-klösterlichen Frauen, die auf Einladung eines ungarischen Bischofs vom 1.-8- Oktober 1858 nach Temesvár, Ungarn, reisten. Am 10. Oktober wurde ihre Ankunft in Temesvár gefeiert. Am 12. Oktober eröffneten sie die Schule. Kriege, sich verschiebende Staatsgrenzen und repressive Regime hatten massive Auswirkungen auf die Provinz und Ihre Apostolate. Im Jahre 1950 wurden alle Ordensgemeinschaften bis auf vier unterdrückt. Die Schulschwestern waren die einzige Gemeinschaft von Ordensfrauen, der es erlaubt war, weiterzuleben und weiterzuarbeiten, aber mit einer begrenzten Anzahl an Schwestern und Schulen (Budapest und Debrecen). Das hatte ein Ende mit dem Fall des Kommunismus. Heute sind Schwestern in Ungarn, Rumänien und Serbien.

Reflexion und Diskussion

In den vergangenen drei Tagen lauteten die Fragen zur Reflexion nach jeder Präsentation:

  • Was nehmen Sie wahr im Licht des Kapitelthemas?
  • Was stellen Sie sich an Fragen und was sollte als Wichtigstes In Erinnerung bleiben?

Heute verbrachten die Delegierten Zeit zur Besinnung und zur Diskussion um das einzuordnen, was sie gehört hatten. Nun beginnen sie mit dem Prozess, die Ausrichtung für die Kongregation in den nächsten sechs Jahren festzulegen.

Fragen für die Erstellung der Ausrichtung

  • Was ist Gottes Ruf für die Kongregation heute im Licht des Kapitelthemas und all der Informationen, die Sie gesammelt haben?
  • Wer sind Sie gerufen zu sein?
  • Zu welchem Tun sind sie gerufen?
  • Was muss besonders betont werden? Was braucht besondere Tatkraft?

Die Arbeit an der Erstellung der Ausrichtung wird am Samstag fortgesetzt.

Photos • Fotos • Fotók  • 写真 • Zdjęcia • Fotografije • Fotografie

Videos • Videók  • ビデオ • Filmy • Video posnetki  • Video • Vídeos

Print Friendly, PDF & Email
2017-10-07T13:20:15+00:00

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.