Die Welt verwandeln durch Erziehung
Home|Polnische Provinz

Polnische Provinz

Polen - Provinzrat 2018-2023

Provinzrat  (2018-2023)

li. n. re.: Schwester M. Ewa Atłas, Provinzrätin / Vikarin; Schwester M. Irenea Książak, Provinzoberin;
Schwester M. Krystiana Wester, Provinzrätin

Arme Schulschwestern von Unserer Lieben Frau der polnischen Provinz, die auf die sich ständig ändernden Dynamiken in unserer globalen Gesellschaft eingehen, bringen die Einheit der Liebe Christi auf verschiedene Weise in unsere zerbrochene Welt. Wir sind in vier Ländern tätig: Weißrussland, Italien, Polen und in den USA.

In der Vergangenheit haben Schulschwestern in der polnischen Provinz an Grund- und weiterführenden Schulen sowie an anderen Schularten unterrichtet. Zu kommunistischen Zeiten durften Schwestern jedoch nicht an Schulen unterrichten. Sie durften sich jedoch um behinderte Jungen kümmern. Derzeit betreiben Schwestern zwei Häuser für behinderte Jungen, ein Haus für Kinder aus zerrissenen Familien, drei Kindergärten, eine Kindertagesstätte, ein Internat für Gymnasiasten und eines für Universitätsstudentinnen sowie das Erbezentrum. Die Schwestern arbeiten auch in Pfarrgemeinden als Küsterinnen und Sekretärinnen sowie in der Diözesankurie. Seit dem Fall des Kommunismus unterrichten Schwestern an öffentlichen Schulen Religion. Ein wichtiger Dienst in der Provinz ist der Dienst des Gebets und der Gegenwart.

Der Name der Gemeinschaft in Polnisch: Zgromadzenie Sióstr Szkolnych de Notre Dame

Orte des Apostolischen Dienstes

Aktuelles

Bilder der Seligen M. Theresia Gerhardinger

Selige Maria Antonina Kratochwil

Print Friendly, PDF & Email
2019-02-06T21:55:34+01:00
Go to Top