Die Welt verwandeln durch Erziehung
Home|Einweihung der Kapelle der Ewigen Anbetung
Lade Veranstaltungen
MutterKarolina hatte, wie Mutter Theresia, eine tiefe Liebe zur Eucharistie. Im Laufe der Jahre entwickelte sie die Idee einer Kapelle der Ewigen Anbetung, die als Zentrum für das geistliche Leben der Provinz dienen sollte. Die Novizinnen und Kandidatinnen sollten ihr Ordensleben in der Gegenwart des Sakraments beginnen. Die älteren Schwestern könnten ihre letzten Tage in der eucharistischen Gegenwart verbringen. Nachdem sie alle erforderlichen Genehmigungen eingeholt hatte, übergab Mutter Karolina die Aufsicht über die Fertigstellung der Kapelle an Pater P. M. Abbelen, den Kaplan des Mutterhauses. Die Kapelle wurde am 31. Juli eingeweiht. Von diesem Tag an beteten Schwestern in der Kapelle für alle diejenigen, die gebeten hatten in ihren Anliegen zu beten. Im Jahr 1959 zog das Mutterhaus von Milwaukee nach Mequon um. Die Anbetung wurde in Milwaukee fortgesetzt, bis die Anbetung in der neuen Kapelle in Mequon begann. Als die Schulschwestern 1983 von Mequon in die Milwaukee Street umzogen, zog die Anbetungskapelle nach Elm Grove um.

Share This Story, Choose Your Platform!

Go to Top