Zwischen dem 16. und 20. Januar 2019 kam die Provinzversammlung der Ungarischen Provinz der Armen Schulschwestern v. U. L. Fr. in Tahi, Ungarn zusammen, um eine neue Provinzrätin zu wählen. Die 14-köpfige Provinzversammlung wählte Schwester M. Irén Csermely als Nachfolgerin von S. M. Regina Bencze, die aus diesem Dienst ausgeschieden war. Der Dienst von S. M. Irén dauert zweieinhalb Jahre.

Der Wahlprozess wurde von Schwester Roxanne Schares, Generaloberin, und Schwester Inês Camiran, Generalrätin, begleitet.

Die hier abgebildeten Mitglieder des Provinzrates der Ungarischen Provinz sind von links nach rechts Schwester  M. Irén Csermely, Provinzialrätin; Schwester M. Judit Lobmayer, Provinzoberin; Schwester M. Kinga (Eszti) Baráti, Provinzrätin / Vikarin.

Möge Gott diesen neuen Rat und seine Arbeit segnen.

Print Friendly, PDF & Email