Freitag, 15. März, abends

Von Schwester Beatriz Martinez-Garcia

Der 15. März war der letzte Tag für die studentischen Mitglieder der SSND-Delegation und ihre Lehrer.

Nachdem wir an unseren letzten CSW63-Sitzungen bei den Vereinten Nationen teilgenommen hatten, versammelten wir uns im Carolina Café der Villa Notre Dame (VND), um Pizza zu essen, zu beten und Gott, Schwester Eileen und den Schülern und ihren Lehrern für ihre Teilnahme an der CSW63 zu danken.

Die Mitarbeiter des VND bereiteten einen bunten und köstlichen Salat für uns zu.

Als Teil unserer Abschlussveranstaltung markierte jede von uns auf einer Karte das Heimatland einer Person, die sie während der Konferenz kennen gelernt hatte.

Am Abend gab es eine Abschlusszeremonie. Jede Teilnehmerin erhielt eine UN-Flagge als Symbol dafür, dass jede von ihnen eine Friedensstifterin ist, wo auch immer sie sich befindet.

Außerdem überreichten die Studenten aus Ungarn, Brasilien und den Vereinigten Staaten den Schwestern Eileen, Carolyn und Beatriz Geschenke, um ihre Dankbarkeit für die Woche auszudrücken, die wir gemeinsam auf der CSW63 verbracht haben.

Samstag, 16. März, morgens

Am Samstag, den 16. März, hielten Studenten der Universität Notre Dame of Maryland vormittags in der Paschal Hall der Villa Notre Dame in Wilton einen Vortrag über ihre Erfahrungen mit der Commission on the Status of Women (CSW63).

Die Schwestern bedankten sich für die Präsentation der Studentinnen und für die Anwesenheit aller, die die SSND-Delegation bei der CSW63 bildeten, und segneten alle mit dem bekannten Schulschwestern-Segen.

Danke an die Studentinnen und Dozenten für ihren Beitrag zum CSW63 im Namen der Kongregation! Danke an die Schwestern Carolyn, Beatriz und Eileen für all ihre Bemühungen in dieser Woche, die Anwesenheit unserer SSND-Delegation auf dem CSW63 zu ermöglichen! Vielen Dank an Schwester M. Andrea und Schwester Beatriz für die Fotos.

Die Schwestern Eileen und Beatriz werden in der zweiten Woche des CSW63 anwesend sein und die Präsenz der Schulschwestern und ihre Fürsprache für Mädchen fortsetzen.